Aktuelles/Stipendien

Preise und Stipendien siehe auch unter: Literaturport.de

DELIA-Literaturpreis 201910.10.2018

Auch in diesem Jahr schreibt der Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur e.V. wieder den DELIA-Literaturpreis für den besten deutschsprachigen Liebesroman des Jahres 2018 aus.
Für den DELIA-Literaturpreis können deutschsprachige Liebesromane für Erwachsene eingereicht werden, die im Jahr 2018 erstmals erscheinen (Originalausgaben).

Einsendeschluss: 30. November 2019

Hier zur Ausschreibung

Artist in Residence in Vechta08.10.2018

Stadt und Universität Vechta schreiben Förderung aus - Bewerbungen ab sofort möglich

Zum sechsten Mal schreiben Stadt und Universität Vechta das gemeinsame Projekt „Artist in Residence" aus. Ab sofort können sich interessierte Künstler (m/w/d) aus dem deutschsprachigen Raum zum Thema „Vielfalt und Wandel - Eine Stadt im MITeinander!" bewerben.

Bewerbung bis 17. November 2018

Hier zur Ausschreibung

Literaturstipendium "Harald Gerlach"03.10.2018

Das Thüringer Literaturstipendium »Harald Gerlach« wird von der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen im Rahmen der Autorenförderung vergeben. Es richtet sich an Autorinnen und Autoren, denen die Möglichkeit gegeben werden soll, über einen längeren Zeitraum intensiv an einem aktuellen Vorhaben zu arbeiten. Das Stipendium wird für ein Jahr vergeben und ist mit maximal 12.000 Euro dotiert.

Bewerbung bis 15. Oktober 2018

Hier zur Ausschreibung

Lutz-Stipendium03.10.2018

Die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm vergibt in Erinnerung an den Schriftsteller Joseph Maria Lutz jährlich ein Aufenthaltsstipendium im Bereich Literatur. Wohnort des Stipendiaten ist der Flaschlturm, ein kleines Barockgebäude in der Altstadt, das 2013 kernsaniert wurde.

Bewerbung bis 23. November 2018

Hier zur Ausschreibung

Stadtschreiberin/-schreiber in Halle/S.25.09.2018

Die Stadt Halle (Saale) vergibt 2019 zum 18. Mal das Stadtschreiberstipendium. Die Wirkungszeit des Stipendiaten bzw. der Stipendiatin dauert vom 1. April bis zum 30. September 2019.
Art und Umfang des Stadtschreiberstipendiums:

* ein monatliches Salär in Höhe von 1.250 Euro,
* eine kostenfreie, möblierte Wohnung mit Internetanschluss,
* eine Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel zur ungehinderten Bewegung im Stadtgebiet.

Einsendeschluss: 24. Oktober 2018

Hier zur Ausschreibung

Menates-Preis für erotishe Dichtung 201908.09.2018

Nun bereits zum siebten Mal wird 2019 dieser Preis vom Menantes-Förderkreis der Evangelischen Kirchgemeinde Wandersleben im Geburtsort des Dichters vergeben.

Einsendeschluss: 31. März 2019

Hier zur Ausschreibung

Grenzgänger24.08.2018

Das Förderprogramm "Grenzgänger", das die Robert-Bosch-Stiftung gemeinsam mit dem Literarischen Colloquium Berlin durchführt, wird zum 31. Oktober 2018 erneut ausgeschrieben.

Das Programm Grenzgänger fördert internationale Rechercheaufenthalte von Autorinnen/Autoren, Filmemacherinnen/-macher und Fotografinnen/Fotografen, die relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen.

Hier weitere Informationen

Walter-Serner-Preis 201824.08.2018

Das Kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin schreiben den Walter-Serner-Preis 2018 aus.
Autorinnen und Autoren sind herzlich eingeladen, bis zum 12. Oktober 2018 unveröffentlichte Kurzgeschichten einzusenden, die von "Hochstaplern" berichten - in der erzählerischen Tradition Walter Serners, der nicht nur selbst scharfsinnig hochzustapeln wusste, sondern sich in seinen Erzählungen zugleich sprachmächtig und emphatisch die Außenseiterfiguren der Großstadt-Halbwelten vorknöpfte.

Einsendeschluss: 12. Oktober 2018

Hier zur Ausschreibung

Hansjörg-Martin-Preis24.08.2018

Das SYNDIKAT verleiht seit dem Jahr 2000 auf der jährlichen Preisverleihungsgala im Rahmen der CRIMINALE den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres. Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert und wird von einer Jury vergeben, in der Autoren sowie Kinder und Jugendliche mitwirken.

Einsendeschluss: 31. Oktober 2018

Hier zur Ausschreibung

Lutz-Stipendium19.08.2018

Die Stadt Pfaffenhofen an der Ilm vergibt in Erinnerung an den Schriftsteller Joseph Maria Lutz jährlich ein Aufenthaltsstipendium im Bereich Literatur. Wohnort des Stipendiaten ist der Flaschlturm, ein kleines Barockgebäude in der Altstadt, das 2013 kernsaniert wurde.
Das Stipendium ist dazu bestimmt, Schriftstellern während ihres Aufenthalts die Möglichkeit zu geben, literarische Arbeiten zu beginnen, zu realisieren oder fertig zu stellen. Antragsberechtigt sind jegliche Autoren, die ihrem bisherigen Schaffen eine literarische Befähigung erkennen lassen.

Bewerbungsfrist: 23. November 2018

Hier zur Ausschreibung

zu mediafon22. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

zu mediafon22. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

nach oben